64.05 Bivio - Vicosoprano, ViaSett

Mittel
19.6 km
6:25 h
555 Hm
1268 Hm
img_4kq_cfeagdci
Blick über das Val Tgavregta mit den Alpen, die von Bergellern bestellt wurden.

7 Bilder anzeigen

Val Tgavretga zwischen Bivio und dem Septimerpass

Unser Tipp für folgende Etappe der Via Sett:

  • Der Septimerpass zählte während der Römerzeit zu den wichtigsten Routen durch die Alpen. Auf dieser Etappe kann einiges aus dieser Zeit entdeckt werden.
Technik 3/6
Kondition 4/6
Höchster Punkt  2320 m
Tiefster Punkt  1068 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Bivio
Ziel Vicosoprano
Koordinaten 46.468387, 9.650367

Beschreibung

Auf den Spuren der Römer. Er galt als einer der wichtigsten Alpenübergänge in der Römerzeit - der Septimerpass. Kaiser, Könige, Armeen und Kaufleute, alle überquerten den Septimerpass. Auf der anderen Seite des Septimerpasses erwartet Sie ein anderes Tal, eine andere Kultur und einen anderen Sprachraum.

Auf dieser Etappe liegen Ihnen die Spuren der Vergangenheit zu Füssen. Unweit der Passhöhe wurden bei Ausgrabungen die Grundmauerndes ehemaligen Hospizes St. Peter entdeckt. Gebäude in Bivio und Casaccia weisen noch heute auf den einst bedeutenden Passverkehr hin. Am Ende des Tages befinden Sie sich auf der Südseitedes Septimers, im italienischsprachigen Bergell.

Etappen:

64: Gesamttour ViaSett

64.01: Chur - Lenzerheide

64.02: Lenzerheide - Tiefencastel

64.03.: Tiefencastel - Savognin

64.04: Savognin - Bivio

64.06.: Vicosoprano - Chiavenna

 

Geheimtipp

Die Via Sett ist von Mitte Juni bis Mitte Oktober, je nach Witterungsverhältnissen, begehbar. Die gut 93 km lange Weitwanderung von Chur (CH) nach Chiavenna (IT) kann in 6 respektive 7 Tagesetappen erwandert werden. Die durchschnittliche Marschzeit pro Tag beträgt 4 - 7 Stunden.
 

Jetzt Via Sett buchen unter:

TourEvent GmbH

+41 81 420 40 80

info@tourevent.ch  

www.alpen-trails.ch    



Sicherheitshinweis

Wanderung auf gut gepflegt, teilweise gepflasterten Wegen. Gute Kondition erforderlich. Vorsicht bei Nässe und Schnee beim Abstieg am Cranch da Sett.

Auf hoch gelegenen Abschnitten sind Schneefelder bis in die Sommermonate möglich.

 

Achtung:

Aufgrund der Instabilität der Felsen im Gebiet Boca Naira oberhalb von Casaccia, ist der Weg zur Alp Maroz Dora und zum Septimerpass bis auf Weiteres gesperrt.

Eine Umleitung für die Wanderer/Mountainbiker ist signalisiert. Mountainbiker müssen für diesen Abschnitt aber vom Bike absteigen.

Für Pferde ist die Umleitung nicht geeignet und nicht passierbar.

Wegbeschreibung

Bivio - Septimerpass - Casaccia - Löbbia - Vicosoprano

Verantwortlich für diesen Inhalt Graubünden Ferien - normierte Touren.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.