Event Albula

Parc Ela-Sommerreihe: Bedeutende Wandmalereien aus 4 Zeiten

img_wt1_gjeeebjgc
Patrick Cassitti gibt einen Einblick in die aktuelle Forschung zur frühmittelalterlichen Malkunst in der Kirche Son Peder in Mistail und erläutert, woher die benutzten Farben stammen könnten.

Beschreibung

Date
13.07.2022 von 17:00 bis 18:30 Uhr
Preis
Kollekte
Hier gilt «Einfach für Retour» – wer mit dem ÖV anreist, fährt gratis zurück! Alle Infos unter www.parc-ela.ch/retour
Zeit
Vortrag von 17 bis 18 Uhr mit anschliessendem Apéro.
Ort
Kirche St. Peter Mistail

Die ehemalige Klosterkirche wurde um 800 in der Zeit Karls des Grossen erbaut. Im 9. Jahrhundert wurde die Kirche vollständig ausgemalt. Diese erste Malschicht ist jedoch nur in spärlichen Fragmenten erhalten. Die heute sichtbaren Fresken und Malereien eines vermutlich Einheimischen wurden um 1400 geschaffen. Forscherinnen und Forscher analysieren derzeit die Farbschichten der mehrfach bemalten Kirchenwände und gehen unter anderem der Frage nach, woher die benutzen Farben stammen könnten.
Diese Veranstaltung ist Teil der Parc Ela-Sommerreihe "Scazis da tera", welche Einheimische und Gäste dazu einladet, einen Blick unter die Erde zu wagen. In Partnerschaft mit dem Archäologischen Dienst Graubünden sind wir dieses Jahr mit Forschenden im Parc Ela unterwegs, um unsere im Boden gespeicherte Geschichte zu entdecken. Erfahren Sie, wie es vor langer Zeit im Parc Ela ausgesehen hat und welche Schätze noch heute geborgen werden können. Der anschliessende Apéro bietet Gelegenheit, um miteinander über die Faszination und Bedeutung dieser Bodenschätze zu diskutieren.

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Verein Parc Ela.

Guidle Logo

Diese Webseite verwendet Inhalte von Guidle.