Aufzeichnung der Informationsveranstaltung Partenza Sommer 2021 vom Montag, 7. Juni 2021.

Weiter zur Aufzeichnung

Piz Calderas 3397 m ü.M.

Schwer
9.5 km
4:30 h
1393 Hm
236 Hm
img_4kq_dhfgfifa
img_4kq_ceiceabd

3 Bilder anzeigen

img_4kq_idahfai_574vy1u
Höchster Berg im Surses. Höchste Erhebung des Err-Gebietes, hervorragender Aussichtsberg Mittelbündens.
Technik 4/6
Kondition 5/6
Höchster Punkt  3359 m
Tiefster Punkt  2203 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Julier Hospiz (2284 m ü.M.)
Ziel Piz Calderas (3397 m ü.M.)
Koordinaten 46.471924, 9.716143

Beschreibung

Von der Chamanna Jenatsch:

Von der Chamanna Jenatsch (2652 m) nach NW, bis man nach links auf den Vadret Calderas zu P. 2963 hochsteigen kann. Weiter nach SW am Fusse der Piz Picuogl N-Wand bergwärts auf den flachen Gletschersattel. Nach N, links vom P. 3166 vorbei und über den immer steiler werdenden Schlusshang zum Gipfel. 2,5 Std.

Abfahrt: entlang den Aufstiegsrouten. Man kann auch direkt im S im S von P. 3084 durch eine kleine Kehle zum Vadret Calderas abfahren.

Abfahrt über Plang Lung nach Sur:

Im oberen Teil ansprungsvolle Abfahrt durch die steile W-Rinne (Durchschnittneigung 35° auf 300 Hm, im obersten Teil bis 40°). Nur für sichere Skifahrer bei einwandfreien Schneeverhältnissen. Die Schutzgebiete im N und S von Sur sind zu beachten.

Abfahrt: vom Gipfel (3397 m) auf der Aufstiegsroute in den Gletschersattel südlich P. 3166. Nun mit der nötigen Vorsicht duch die anfänglich steile und enge W-Rinne hinab in eine grosse Mulde. Plang Lung und entlang der Ava da las Tigias hinunter zum Berghaus Piz Platta bei Tigias (www.flix.ch). Entlang  dem Alpsträsschen, zuletzt über Wiesengelände oder über P. 1897.8 direkt nach Sur (1537 m).

Abfahrt über Tellers Davains nach Sur:

Ansprungsvolle Abfahrt, im obersten Teil ziemlich ausgesetzt. Nur bei einwandfreien Sicht- und Schneeverhältnissen (im Curanegl-Couloir 35 - 40° auf 400 Hm). Schutzgebieten im N und S sind zu beachten.

Abfahrt: Vom Gipfel direkt nach SW über die felsdurchsetzte Flanke und anschliessend entlang eines schmalen Schneegrates bis auf eine vorgeschobene Schulter. Nun rechts hinab durch eine schwach ausgeprägte Kehle am N-Fuss der Felsen des Piz Cucarnegl (3051 m) bis man eine breite Steilmulde erreicht. Durch diese nun weniger steil nordwärts hinab in den Kessel Tellers Davains und zur Alp Flix und weiter nach Sur (1537 m).

 

 

Geheimtipp

Sicherheitshinweis

Skitouren – Aufstiege und Abfahrten – werden meistens abseits der markierten Pisten unternommen. Weder die Autoren der Beschreibung der Touren noch die für diese Kommunikation verantwortlichen Stellen lehnen bei Gefahren jede Verantwortung ab.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle hier beschriebenen Skitouren auf eigene Gefahr unternommen werden.

Bitte beachten Sie das aktuelle Lawinenbulletin

Wegbeschreibung

Aufstieg: Julier Hospiz (2284 m ü.M.) - Val d'Agnel - Fuorcla d'Agnel - Fuorcla da Flix - Tschima da Flix.

Ab Tschima da Flix, Abfahrt auf dem Gletscher und Aufstieg zum Piz Calderas.

Verantwortlich für diesen Inhalt Tourismus Savognin Bivio Albula AG .

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.