Tschima da Flix 3301 m ü.M.

Mittel
7 km
4:30 h
1135 Hm
56 Hm
img_4kq_chdcggda
img_4kq_bcaejejh

3 Bilder anzeigen

img_4kq_ichjfcg_irjtdhh_574vy1u
Von verschiedenen Seiten mit Ski begehbarer Gipfel. Der östlich gelegene Piz Picuogl (3333 m) ist vom Gipfel der Tschima da Flix zu Fuss über den SW-Grat in 1/2 Std. leicht zu erreichen.
Technik 4/6
Kondition 4/6
Höchster Punkt  3281 m
Tiefster Punkt  2201 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Julier Hospiz (2284 m ü.M.)
Ziel Tschima da Flix (3301 m ü.M.)
Koordinaten 46.471629, 9.715993

Beschreibung

Von der Chamanna Jenatsch über den Vadret Calderas:

Von der Chamanna Jenatsch (2652 m) steigt man über den Vadret Calderas bis auf den grossen Gletschersattel. Hier über den N-Hang zum nahen Gipfel (3301 m). 2 Std.

Abfahrt: entlang der Aufstiegsroute

Von der Chamanna Jenatsch über die Fuorcla da Flix:

Diese Route wird vielfach in Zusammenhang mit einer Besteigung des Piz d'Agnel vorgenommen.

Von der Chamanna Jenatsch (2652 m) bei sicheren Verhältnissen mit wenig Höhenverlust, ungefähr dem Sommerweg entlang, sonst kurze Abfahrt zum P. 2487, jenseits hinauf in die grossen Gletschermulde des Vadret d'Agnel. Duch diese Mulde in südwestlicher Richtung zur Fuorcla da Flix (3065 m) und über den S-Hang der Tschima da Flix zum Gipfel. 2 Std.

Abfahrt: entlang der Aufstiegsroute

Abfahrt durch das Val Savriez nach Sur

Lange Abfahrt, wird gelegentlich auch im Aufstieg begangen. Unterhalb der Fuorcla da Flix recht steil und ausgesetzt (35° auf 200 Hm). Nur bei sicheren Verhältnissen.

Vom Gipfel entlang der Aufstiegsspur zurück zur Fuorcla da Flix (3065 m). Nun nach SW und entlang des SW-Grates des Piz d'Agnel in den Sattel P. 2741. Hier über den ziemlich steilen NW-Hang hinunter zum Seelein P. 2540, durch das Val Savriez nach Salategnas (1976 m). Nach N gelangt man zum Berghaus Piz Platta bei Tigias (1975 m) oder über P. 1897.8 durch Waldlichtungen und Wiesenhänge nach Sur (1537 m)

Vom Sattel P. 2741 kann auch ins Val da Natons nach Marmorera abgefahren werden.

 

 

Geheimtipp

Nach der Tour Einkehr in einem der gemütlichen Restaurants in Bivio.

 

NEU: Schneetourenbus:

Sicherheitshinweis

Skitouren – Aufstiege und Abfahrten – werden meistens abseits der markierten Pisten unternommen. Weder die Autoren der Beschreibung der Touren noch die für diese Kommunikation verantwortlichen Stellen lehnen bei Gefahren jede Verantwortung ab.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle hier beschriebenen Skitouren auf eigene Gefahr unternommen werden.

Bitte beachten Sie das aktuelle Lawinenbulletin

Wegbeschreibung

Aufstieg: Julier Hospiz (2284 m  ) - Val d'Agnel - Fuorcla d'Agnel

Verantwortlich für diesen Inhalt Tourismus Savognin Bivio Albula AG .