Naturlehrpfad Surses

Veia digl Pader 07: Igl noss sanctuari

Wallfahrtsort Ziteil

Beschreibung

Igl noss sanctuari

Seador da vals da larmas

pelegrigns von sur igls pros,

tras igls gôts, vers blava pizza,

sot la crousch digls sies chitos.

 

Suaditsch e larmas bognan

l’erta sponda digl Curver!

betg schi lev scu chel digl paster:

grev cun crouschs è sies lascher!

 

Nossadonna sur la fola

dolza, banadond, igl mang.

Plagn cunfiert, puspe sa derva,

scu’na flour, igl cor malsang.

 

Ena mar da neivels corva,

sot Ziteil, la bassa val!

Scu dulzos tar otras sferas,

leds ambleidigl tot igl mal!

 

P. Alexander Lozza

 

Das Wallfahrtslied    

Aus dem tiefen Tal der Tränen

wallen Pilger nach Ziteil.

Durch den Wald zu blauen Bergen

führt der Pfad so weit und steil.

 

Kreuz und Sorgen manche tragen,

sind zur Busse auch bereit.

Schweiss und Tränen öfters fallen

auf dem Weg zur Einsamkeit.

 

Mit der Segenshand, voll Milde,

zeigt Maria himmelwärts.

Voll Vertrauen, gleich der Blume,

öffnet sich das müde Herz.

 

Alle Sorgen, alle Tiefen

deckt ein weites Nebelmeer.

Und die Seele ihre Schwingen

spannt nun frei und unbeschwert.

 

Duri Loza (Übersetzung)

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Verein Parc Ela.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.