Savognin Bergbahnen: Saisonstart Samstag, 4. Dezember 2021

Weitere Informationen

Inhalt

Hotel Danilo & Pianta Hütte Radons: Nachfolge gesichert

Hotel Danilo Wiedereröffnung
(v.l.n.r.) Cornelia (Coco) Diaz Gonzalez-Demarmels, José Diaz Gonzalez-Demarmels, Clarita Klee-Pianta, Oliver Bühler
bue/ck Seit März 2021 ist das Hotel Restaurant Danilo geschlossen. Am 15. Dezember 2021 feiert das Danilo mit neuem Eigentümer Wiedereröffnung. Aber der Reihe nach…

Der Aufschrei in Savognin in Bezug auf die Schliessung des Danilo am 15. März 2021 war gross. Wieder ein Betrieb der temporär eingestellt wurde. Das in den letzten 50 Jahren betriebene Danilo war stets ein konstanter und fester Wert in der Gastronomie- und Hotelleriewelt im Val Surses. Die bodenständige, rustikale Art, der gepflogene und freundliche Service wurde Sommer wie auch Winter rege benutzt und geschätzt.

Geschichte
Ab 1960 Jahre erlebte das Val Surses einen touristischen Aufschwung. Ab 1966, nach Einstieg verschiedener Investoren begann der Tourismus so richtig zu boomen. Bergbahnen, Ferienhäuser, Wohnungen und neue Hotels schossen wie Pilze aus dem Boden. Dr. med. Marc Antonio und Dora Pianta-Zanetti haben die Gunst der Zeit genutzt, renovierten das Hotel Pianta und bauten das Hotel Danilo mit integriertem Stall in ein Restaurant, eine Hausbar und ein Dancing um. Ausserdem wurde die Pianta Hütte im Skigebiet Radons erneut aktiviert. Das Familienunternehmen Pianta vergrösserte sich dadurch beachtlich.

1985 übernahmen Alfonso Pianta und Clarita Klee-Pianta als dipl. Hoteliers die Verantwortung für die Häuser. Sie führten das Unternehmen mit Hotellerie, gehobener Gastronomie, einer Piano Bar, einem Pub/Bar und einer Disco mit viel Herzblut weiter. Zahlreiche Anlässe und Events sind bis zum heutigen Tage unvergessen. Auch sie erlebten reiche, goldene Jahre und trugen viel zum guten Namen der Hotels bei. Das Danilo und Pianta waren weit über die Region hinaus bekannt.

Neuorientierung
Das Danilo und das Pianta hatten wunderbare Zeiten. Nach wirtschaftlichem Rückgang gegen Ende der 90er Jahre musste jedoch immer wieder agiert werden. Der Fortbestand wurde trotz teils schwierigen Jahren bis heute durch die Familie gesichert.

Zuletzt beschäftigte die weltweite Corona-Pandemie auch diese Häuser. Nach 13 Monaten hin und her wurde der Stecker vom Danilo Pianta Hotel gezogen. Nicht mit der Absicht gänzlich zu schliessen, aber um neue Lösungen zu finden, da auch eine Nachfolgeregelung für das Hotel Danilo bereits im Raum stand.

Hotel Pianta
Das Hotel Pianta, das Stammhaus, ist nicht Teil des Investment-Pakets von Oliver Bühler und bleibt weiterhin im Besitz der Familie Klee-Pianta. Familienintern werden für das Pianta neue Lösungen für die Zukunft prüft.

Warme Betten
Savognin fehlen Hotelbetten. Einzelne Projekte konnten in letzter Zeit realisiert werden. So z.B. das exklusivere Berghuus Radons, das neue Jufa Hotel, das in Renovation befindliche Hotel Piz Mitgel und auch im letzten Winter die Reaktivierung des Hotel Arlos. Weitere grössere Projekte sind sistiert oder gar gekippt worden. Dieser Umstand beobachtete der seit 2019 in Savognin aktive Oliver Bühler ebenfalls. «Wir müssen alles daransetzen, dass bestehende Betriebe nicht schliessen und neue Betriebe eine gesunde Grundlage erhalten, um Touristen logieren und gastieren lassen zu können». Profitieren werden alle im Val Surses tätigen Leistungsträger. Es muss im Interesse aller sein, dass solche Objekte offenbleiben und in eine nachhaltige Zukunft geführt werden, auch wenn die aktuelle Lage schwierig ist, ist Oliver Bühler überzeugt.

Pianta Hütte Radons
Zu diesem Investment-Paket gehört auch die Pianta Hütte (Lagerhaus Radons). Die Hütte kann für Lager und Gruppen gemietet werden. Das mit einem Steinwurf entfernte STEIL’ALVA wird die Pianta Hütte betreiben. Eigentümerin der Pianta Hütte ist die Bergrestaurant Radons AG (STEIL’ALVA). «Für mich ist die Pianta Hütte das Zückerchen für den ganzen Deal mit dem Danilo und passt in unsere Vorwärts-Strategie im Dorf und speziell auch in Radons.» freut sich Oliver Bühler.

Betreiber und Nachfolge
Die von Oliver Bühler neu gegründeten Firmen cjo AG (Coco, José, Oli) und cjoo AG übernemen die Immobilie (cjo ag) und den Betrieb (cjoo AG) des Danilo. Die Betriebsleitung übernehmen Cornelia und José Diaz-Demarmels, welche bereits das Arlos an der Veia Grava leiten. Mittelfristig sollen diese beiden jungen Machenden beide Aktiengesellschaften übernehmen und so für den nachhaltigen Betrieb Garant sein. «Mit diesem Geschäftsmodell, welches bereits bei der Gründung auf die Nachfolge ausgerichtet ist, sind wir überzeugt, dass das Danilo zumindest mal für die nächste Generation erhalten wird», so der Savognin begeisterte Unternehmer Oliver Bühler.

Spekulationen
Es gab diverse Angebote für das Objekt. «Mein Herz hängt am Danilo. Für mich war wichtig, dass das Danilo nicht zum Spekulationsobjekt wurde. Mit dieser Lösung kann ich schweren Herzen loslassen, bin aber überzeugt, dass unser Danilo weiter engagiert betrieben, freundlich Gäste empfängt und mit viel Leben gefüllt wird.» erklärt Clarita Klee-Pianta sichtlich berührt.

Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart. Am Grundkonzept des Danilo wird festgehalten. Das neue Dreier-Team rund um das Danilo will Traditionelles aufleben lassen und mit innovativen Angeboten ergänzen. Im Vordergrund auf diesen Winter steht aber der reibungslose Betrieb ab dem 15. Dezember 2021.

FOTOLEGENDE
(v.l.n.r.) Cornelia (Coco) Diaz Gonzalez-Demarmels, José Diaz Gonzalez-Demarmels, Clarita Klee-Pianta, Oliver Bühler

Kontakte
Oliver Bühler
+41 79 430 65 70
bue@ceee.ch

Clarita Klee-Pianta
+41 79 678 70 61
c.klee-pianta@gmx.ch