Oberhalb von 2'400m ü.M. ist mit viel Schnee zu rechnen. Die Wanderwege in dieser Höhenlage sind nicht begehbar.

Zu den Webcams

Medienmitteilung 22.05.2024

Flixer Bus alpin neu im «Direkten Verkehr»

bus alpin alp flix
Der Bus alpin in der Gemeinde Surses von Sur zur Alp Flix startet mit einer gewichtigen Neuerung in die 15 Sommersaison: Ab dem Betriebsstart vom kommenden Samstag, 25. Mai, können regelmässige ÖV-Kunden und -kundinnen von günstigeren Konditionen profitieren.

Der Bus alpin von Sur zur Alp Flix auf rund 2‘000 m.ü.M. fährt ab Samstag, 25. Mai, jeweils an den Wochen-enden fünf Mal täglich. Ab dem 17. Juni wird bis zum Saisonende am 20. Oktober 2024 auf täglichen Betrieb umgestellt. Am Morgen gibt es drei und nachmittags zwei Fahrten.

GA gilt neu als Halbtax, weitere Abonnemente werden akzeptiert

Ab dem 1. Juni 2024 sind die Bus-alpin-Angebote in den Regionen Alp Flix, Bergün (Strecke Bergün – Tuors Chants), Beverin und Greina (Strecke Vrin – Puzzatsch) dem «nationalen Direkten Verkehr» angeschlossen. Neu bezahlen Inhaber und Inhaberinnen von GA und BÜGA nur den halben Fahrpreis. Akzeptiert werden das Halbtax-Abonnement und der Gruppentarif. Die Fahrausweise können in jeder offiziellen Verkaufsstelle des öffentlichen Verkehrs bezogen werden. In der Region Greina kann mit dem Generalabonnement sogar kostenlos gefahren werden. Möglich werden diese Vergünstigungen aufgrund des neuen ÖV-Gesetzes im Kanton Graubünden, welches kantonale Beiträge auch an touristische ÖV-Angebote ermöglicht. Obwohl der offizielle Start des neuen Fahrpreis-Regimes erst eine Woche nach der Saisoneröffnung des Flixer Busangebots erfolgt, gelten die vergünstigten Tarife bereits ab dem ersten Betriebs-Wochenende.

Günstigere Tarife für einen umweltverträglicheren Verkehr

Die Gemeinde Surses als regionale Trägerin des Bus alpin Alp Flix hofft mit den weiteren Partnern – Tourismus Savognin Bivio Albula AG, Parc Ela, Bus alpin sowie dem Betreiber Jäger Transporte, dass mit den für die meisten Fahrgäste günstigeren Tarifen die ÖV-Nutzung gesteigert werden kann. Aktuell wird die Alp Flix von ungefähr gleich vielen Gästen mit und ohne Auto besucht. Die Anreise mit dem ÖV zum Flixer Hochplateau mit seiner Moorlandschaft und den Seen wird von den regionalen Partnern empfohlen. Die Moorlandschaft von nationaler Bedeutung steht unter Schutz und ist eines der artenreichsten Gebiete der Alpen.