Openair Bivio Do, 11. - Sa, 13. Juli | Kinder-Sommerfest Sa, 13. & So, 14. Juli

Mehr Informationen zu den Events im Val Surses

Medienmitteilung 24.05.2023

Flixer Bus alpin startet am Pfingstsamstag

bus alpin alp flix
Ausflüge zum Naturjuwel Alp Flix in der Gemeinde Surses sind sehr beliebt. Mit einem attrakti-ven Bus alpin Angebot sorgen die regionalen Partner Gemeinde Surses, Tourismus Savognin Bivio Albula AG und Parc Ela dafür, dass ein grosser Teil der Anreisen nicht mit dem Auto erfol-gen muss. Betriebsstart ist am Samstag, 27. Mai 2023.

Der Bus alpin von der Gemeinde Sur zur Alp Flix auf rund 2‘000 m.ü.M. fährt ab Pfingstsamstag bis 18. Juni jeweils an den Wochenenden sowie am Pfingstmontag fünf Mal täglich. Ab 19. Juni verkehrt der von Taxi Jäger betriebene Kleinbus täglich bis zum Saisonende am 22. Oktober 2023. Die Betriebszeiten konnten dank des neuen Busfahrplans mit dem durchgehenden Stundentakt von Savognin über Sur, plazza della posta zum Julier vereinfacht werden. Die Bergfahrt startet in Sur jeweils 10 Minuten vor, die Talfahrt 8 Minu-ten nach der vollen Stunde – jeweils mit den Anschlüssen zum übergeordneten ÖV.

Plus für den ÖV

Während der letzten Sommersaison wurde das Busangebot von 4‘680 Personen genutzt, was dem zweitbes-ten Ergebnis in der 14-jährigen Geschichte entspricht. Insbesondere zu Beginn der Corona-Pandemie hat auch der motorisierte Individualverkehr zugenommen, im Sommer/Herbst 2022 ist dieser wieder stark rück-läufig. Ein Teil der privat Anreisenden parkiert in Sur, um dort auf den Bus alpin umzusteigen. Oben auf der Alp Flix wurde im Sommer 2022 die geringste Zahl an Autos seit Beginn der Messungen – im Jahr 2017 – registriert.

Mit dem Bus alpin zur Moorlandschaft von nationaler Bedeutung

Dank dem Bus alpin Angebot kann der Ausflugsverkehr zur Alp Flix umweltverträglicher gestaltet werden. Die Anreise mit dem ÖV zum Flixer Hochplateau mit seiner Moorlandschaft und den Seen wird von den regi-onalen Partner empfohlen. Denn die Alp Flix ist gekennzeichnet durch ein Nebeneinander von feuchten und trockenen Lebensräumen. Es kommen feuchte Moore, trockene Heideflächen, Mäh- und Magerwiesen sowie Weiden vor. Das kleinräumige Mosaik der verschiedensten Lebensräume ist verantwortlich dafür, dass die als Moorlandschaft von nationaler Bedeutung unter Schutz stehende Alp Flix eines der artenreichsten Gebiete der Alpen ist.

Kurz-Info zum Verein Bus alpin

Die Region Alp Flix wurde im Jahr 2007 offiziell im nationalen Bus alpin-Verbund für die ÖV-Erschliessung touristischer Ausflugsziele im Schweizer Berggebiet aufgenommen. Der Verein Bus alpin besteht aus den nationalen Trägerorganisationen Netzwerk Schweizer Pärke, PostAuto AG, Schweizer Alpen-Club SAC, Schweizer Wanderwege, Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete SAB, Verband öffentlicher Verkehr VöV und VCS Verkehrs-Club der Schweiz sowie den Regionsmitgliedern Alp Flix GR, Bergün-Albulapass GR, Beverin GR, Binntal VS, Chasseral BE/NE, Engstlenalp BE, Gantrisch BE, Greina/Valle di Blenio GR/TI, Habkern-Lombachalp BE, Huttwil BE, Ibergeregg SZ, Jura vaudois VD, Lenk-Simmental BE, Moosalp VS, Pany-St. Antönien GR, Schaffhausen SH, Thal SO, Val-de-Charmey FR und Züri Oberland ZH.
Die regionale Begleitgruppe des Bus alpin Alp Flix besteht aus Vertretern der Gemeinde Surses, Tourismus Savognin Bivio Albula AG, dem Parc Ela, Bus alpin sowie dem Betreiber des Busses Jäger Transporte.
Bus alpin schafft zusammen mit seinen regionalen Partnern in Schweizer Bergregionen ÖV-Angebote zur Förderung des naturnahen Tourismus. Dadurch wird die Wertschöpfung in finanzschwachen Randregionen des Schweizer Berggebietes gesteigert. Die Mitgliedsregionen werden unterstützt bei Betriebsaufbau, Vermarktung und Finanzierung der ÖV-Angebote.