Oberhalb von 2'400m ü.M. ist mit viel Schnee zu rechnen. Die Wanderwege in dieser Höhenlage sind nicht begehbar.

Zu den Webcams

Medienmitteilung 17.05.2024

KAIN & ABEL / ORIGENS SOMMERFESTIVAL

Origen
©Benjamin Hofer
Origens Sommer wird dramatisch, fröhlich, kühn. Auf der Bühne geben die Mordsbrüder Kain und Abel den Ton an: Wir reflektieren berühmte Geschwisterpaare, himmlische Zwillinge, mythische Brüder, verfeindete Völker.  

Origens Sommer wird dramatisch, fröhlich, kühn. Auf der Bühne geben die Mordsbrüder Kain und Abel den Ton an: Wir reflektieren berühmte Geschwisterpaare, himmlische Zwillinge, mythische Brüder, verfeindete Völker. Ein Dutzend neue Bühnenwerke widmen sich dem zeitlosen Thema. Die Commedia zieht wieder durch die Lande, mit viel Humor im roten Rucksack. Im Zuckerbäckerdorf Mulegns öffnen sich die Tore weit: Das historische Hotel Löwe lädt zum Verweilen im spektakulären, farbenfrohen Design, das die Spielfreude der Belle Époque inszeniert.

Die Spielstätten im Festspieldorf Riom beherbergen von Mitte Juli bis Mitte August wöchentlich zwei Uraufführungen im Bereich Tanz. Auf den Bühnen wechseln sich Tänzerinnen und Solisten der grossen europäischen Ballett-Häuser ab – von der Pariser Oper, über die Staatsballette Berlin, Bayern oder Wien zum Opernhaus Zürich und dem Béjart Ballet Lausanne bis hin zum niederländischen NDT und der japanischen Pantomime-Kompanie «tarinainanika». Vor dem grossen Tanzfestival feiert Origens Commedia in Chur auf dem Arcas Premiere. Nach einjähriger Pause tourt die Commedia erstmals nach über 10 Jahren unter neuer Regie: Manuel Schunter, Schauspieler und Abgänger der «Accademia Dimitri» tritt in Fabrizio Pestillis Fussstapfen. Was ihn an dieser neuen Herausforderung besonders reizt, erfahren Sie an unserer Medienorientierung.

Weitere Nova: Auch nach dem Abbau des Roten Turmes, zieht es Origen diesen Sommer auf den Julierpass. Die neue Partnerin Repower macht es möglich. Kirill Richter und sein Trio konzertieren Ende Juli im architektonisch vielfach ausgezeichneten Unterwerk Albanatscha an der Julierstrasse oberhalb Silvaplanas. In St. Moritz singt Origens Choralschola erstmals die gregorianischen Horen Laudes und Complet im Kuppelsaal des Segantini Museums und unter freiem Himmel am Lej da Staz. Ausserdem gewährt uns der Churer Bischof Gastrecht im Rittersaal. Im quadratisch angelegten, frisch sanierten Saal im bischöflichen Schloss wird Yaiza Coll – ehemalige Solistin des Hamburg Ballett John Neumeier – mit «Prinz und Bettelknabe» erstmals eine Choreographie für Origen kreieren. Wie sie den Kinderklassiker von Mark Twain umsetzt, hören wir im Rahmen der Medienorientierung.

Zudem öffnen wir wieder drei Vorpremieren exklusiv für ein junges Publikum: die Commedia am 19. Juni in Riom; das Tanztheater «Prinz und Bettelknabe» in Chur am 12. Juli sowie das Konzert des Richter Trios in Albanatscha am 24. Juli.

 

Wir freuen uns, Ihnen das Sommerprogramm vorzustellen und grüssen Sie herzlich,

Giovanni Netzer
 

Nova Fundaziun Origen
Pale Sot 6

CH-7463 Riom

T          +41 81 637 16 81

M         info@origen.ch
W         www.origen.ch