Oberhalb von 2'400m ü.M. ist mit viel Schnee zu rechnen. Die Wanderwege in dieser Höhenlage sind nicht begehbar.

Zu den Webcams

Medienmitteilung 15.03.2022

Nova Fundaziun Origen

Hotel Telegraf Origen
©Mathias Kunfermann
Eröffnung Ausstellung «Hotel Telegraf»

News 15.03.2022.

Eröffnung Ausstellung «Hotel Telegraf»

HOTEL TELEGRAF
DER KOMMENDE SOMMER IN MULEGNS

Im Dorf Mulegns wird Zukunft gebaut. Handwerker bevölkern das Dorf an der Julierstrasse.
Das historische Telegrafenamt, unmittelbar vor dem Hotel gelegen, wird
zurzeit saniert. Der prachtvolle Eingang wurde sorgfältig rekonstruiert. Im Erdgeschoss
eröffnet sich der helle Paradiessaal mit seiner blumenübersäten Decke. Im Obergeschoss
erzählen die winzigen historischen Zimmer von Übernachtungsmöglichkeiten für
Kutscher und Bedienstete. Auch die Planung des Weissen Turmes schreitet voran. Im
Sommer werden einige Mustersäulen in Originalgrösse auf dem Dach der Hotelgarage
montiert. Sie sollen die Auseinandersetzung mit den Formen und Materialien des digitalen
Drucks ermöglichen. Unter dem Titel «Patria» wird ferner eine Ausstellung in
Mulegnser Wohnhäusern eingerichtet, die von neuem Wohnraum im historischen Bestand
erzählen. Schliesslich wird die Weisse Villa wieder ihre Türen öffnen und als Sommer-
Café zum Verweilen einladen – mit süssen Speisen und hausgemachten Glacés.


Das Telegrafenamt als zukünftige Dépendance?

Am Anfang steht ein Schaden. Das Dach des romantischen Telegrafenamtes des Post Hotel
Löwe in Mulegns ist im Laufe der Jahre undicht geworden. Wasser drang ins Gebälk. An
der Fassade bildeten sich Eiszapfen. Die Baumeister mussten handeln, um grössere Zerstörungen
an der Substanz zu vermeiden. Aus den anfänglichen Massnahmen zur Schadensbegrenzung
ist ein umfassendes Sanierungsprojekt geworden. Das Ergebnis überrascht.
Das alte Telegrafenamt, das lange als schäbiges Mauerblümchen sein Dasein fristete,
mausert sich zum blumigen Empfangssalon für Mulegns. Die alten doppelflügligen Eingangstüren
wurden bereits sorgfältig rekonstruiert. In den Dienstbotenzimmern unter dem
Dach hat Martin Leuthold eine Installation eingerichtet, die mit Zukunft spielt: Wird das
hübsche Telegrafenamt dereinst wieder zur Dépendance des Hotels? Wird man hier übernachten
können? Kann sich der moderne Reisende in der spartanischen Umgebung wohlfühlen?
Die Ausstellung mit Genre-Bildern aus den Beständen des Post Hotel Löwe, die
eigens gefertigten Textilien und der Geraniengarten mit den berühmten Topfgewächsen von
Donata Willi laden vom 16. März bis 3. April täglich von 11 bis 17 Uhr zum Verweilen und
Sinnieren.
Das Telegrafenamt soll bereits im Sommer eröffnet werden. Das Dach harrt noch der Renovation,
ebenso die Aussenfassaden des Häuschens. Im Keller wird derweil die neue Heizung
des Post Hotel Löwe installiert: Eine Pellet-Heizung, die den gesamten Baukomplex mit
Wärme versorgen wird. Die Instandsetzung des Telegrafenamtes kostet CHF 530'000.–.
 

Das Post Hotel Löwe als Grossbaustelle

Das Dörfchen am Pass wird auch im Sommer eine grosse Baustelle bleiben. Im Post Hotel
Löwe muss die Küche neu gebaut werden. Sie soll in Zukunft Passanten bewirten, Hotelgäste
verköstigen und den Bankettsaal bespielen. Eine neue Heizung wird das Hotel in den
kalten Wintermonaten ausreichend mit Wärme versorgen und die alte Ölheizung ersetzen.
Die Gästezimmer werden saniert und neu interpretiert. Die Zimmer und Suiten sind in ihrer
Ausstattung von den Herkunftsländern der illustren Gäste inspiriert. Die Renovation des
Hotels kostet insgesamt CHF 5.6 Mio. Um den Ausbau vollenden zu können, fehlen der Stiftung
derzeit noch rund CHF 2.2 Mio.
 

Die Mustersäulen auf dem Garagendach

An der Zürcher ETH wird derweil intensiv am Bau des Weissen Turmes geforscht. Die neuen
Betonsäulen werden extremen Drucktests unterworfen. Die Armierung des Gebäudes wird
den komplexen Oberflächenstrukturen einverleibt. Im Sommer sollen temporär einige Mustersäulen
auf dem Garagendach ausgestellt werden: In der originalen Grösse und in weissem
Beton gedruckt. Sie sollen die Optik, die Haptik und die Materialisierung der neuen
Drucktechnologien erfahrbar machen und zu einem spannenden Dialog über die digitale
Fertigung anregen.


Neuer Wohnraum in Mulegns?

Die Inbetriebnahme des Hotels wird in Mulegns rund 15 neue Arbeitsplätze schaffen – also
fast so viele wie das Dorf heute an Einwohnenden zählt. Damit die Mitarbeitenden auch im
Dorf untergebracht werden können, muss neuer Wohnraum im alten Bestand geschaffen
werden. Origen wird im Sommer zwei historische, renovationsbedürftige Wohnhäuser für
die Öffentlichkeit zugänglich machen und das zukünftige Wohnen im alten Gemäuer skizzieren.
Wer wird hier dereinst einziehen? Mitarbeiter des Hotels? Künstlerinnen in Residenz?
Eine einheimische Familie? Kulturbeflissene Touristen? – Wir wissen es noch nicht und
freuen uns auf angeregte Diskussionen.


Die Weisse Villa öffnet ihre Türen

Die Weisse Villa wird wiederum ein Zuckerbäcker-Café beherbergen und die neu gestalteten
Plätze mit den schönen Flusskieselpflästerungen bespielen. Mit hausgemachter Glacé und
köstlichem Gebäck erinnern wir an die grosse Tradition der Bündner Cafétiers, die einst die
ganze Welt bereisten. Es wird spannend in Mulegns.


Ausbau der PostAuto-Haltestelle in Mulegns

Die Gemeinde Surses plant parallel zu den Bauarbeiten rund um das Post Hotel Löwe den
Ausbau der Haltestelle für den öffentlichen Verkehr. Die Bewohner von Mulegns und die
Nova Fundaziun Origen begrüssen und unterstützen diese Massnahmen, die der Sicherheit
der Fahrgäste und der besseren Anbindung an den öffentlichen Verkehr dienen.
 

Breite Vermittlungsarbeit

Origen bemüht sich um eine breite Vermittlung in Mulegns, um eine offene Baustelle, die
von den vorgesehenen Baumassnahmen, von der historischen Forschung und vom geplanten
digitalen Turmbau erzählt. Der Wandel des Dorfes und die damit verbundene Hoffnung
auf eine vitale Zukunft wird in Mulegns erlebbar gemacht – und kann auch anderen Bergdörfern
Mut machen, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Das detaillierte Programm
für die Veranstaltungen und Führungen in Mulegns erscheint voraussichtlich im April 2022.


Öffnungszeiten

Das Telegrafenamt ist im März und April an folgenden Tagen geöffnet:
Mittwoch 16. März – Sonntag 3. April 2022 | täglich von 11 –17 Uhr

Weitere Informationen & Kontakt
Nova Fundaziun Origen
Palé Sot 6
CH-7463 Riom
T +41 81 637 16 81
M info@origen.ch
W www.origen.ch