Oberhalb von 2'400m ü.M. ist mit viel Schnee zu rechnen. Die Wanderwege in dieser Höhenlage sind nicht begehbar.

Zu den Webcams

Medienmitteilung 26.01.2024

DER WEISSE TURM VON MULEGNS

Origen Säulen
©Benjamin Hofer
Das höchste digitale Gebäude der Welt. Der Weisse Turm von Mulegns wird Realität. Am Freitag werden die ersten gewundenen Säulen an der ETH Zürich gedruckt. Sie bilden die Tragstruktur des filigranen Gebäudes, das die Silhouette des Passdorfes prägen und als performative Spielstätte dienen wird. Der Weisse Turm von Mulegns erinnert an die jahrhundertealte Emigration der Bündner Zuckerbäcker. Er wird das höchste digital gedruckte Bauwerk der Welt sein.

Revolution im Bauwesen
Der Turmbau wird das Bauwesen revolutionieren. Die robotische Herstellung benötigt keine
Schalung mehr, verbraucht nur noch die Hälfte des Betons, erlaubt eine breite Formenvielfalt,
ist elementar konstruiert und kann mehrmals auf- und abgebaut werden. Der Weisse
Turm wird die digitale Transformation im Bauwesen vorantreiben und gleich mehreren Bündner
Unternehmen wertvolles Knowhow vermitteln. Zindel United wird das Bauwerk in Zusammenarbeit mit der Uffer AG erstellen. Das Ingenieurbüro Conzett, Bronzini und Partner
verantwortet die Statik. Die Gesamtkosten belaufen sich auf CHF 4.1 Mio. die von der öffentlichen Hand, von Stiftungen und privaten Förderern finanziert werden sollen.

Eröffnung des Turms im Juni 2024
Der aus virtuosen Säulenelementen bestehende Turm wird an der ETH Zürich gedruckt. Die
Säulenteile werden in Savognin zusammengefügt. Der offizielle Spatenstich in Mulegns erfolgt
im April 2024. Am 25. Juni wird das Gebäude von Bundesrat Guy Parmelin und dem
Präsidenten der ETH Joël Mesot eröffnet.

Gegen das Aussterben von Mulegns
Der Weisse Turm wird einen substanziellen Kulturtourismus fördern, neue Kulturformate
ermöglichen und den Pioniergeist der Bündner Alpentäler wecken. Er wird nicht zuletzt dazu
beitragen, das Dorf Mulegns vor dem Aussterben zu bewahren. Das kulturhistorisch bedeutende
Dorf an der alten Passroute verfügt über ein Dorfbild von nationaler Bedeutung und
zählt gerade noch vierzehn Einwohner.

Informationsbroschüre

Nova Fundaziun Origen
Palé Sot 6
CH-7463 Riom
T +41 81 637 16 81
M info@origen.ch
W www.origen.ch