Oberhalb von 2'400m ü.M. ist mit viel Schnee zu rechnen. Die Wanderwege in dieser Höhenlage sind nicht begehbar.

Zu den Webcams

29.-30. Juni 2024

Swiss Irontrail 2024

Trailrun Himmeltor
Ein unverwechselbares und einmaliges Trailerlebnis, in der Umgebung von steilen Berggipfeln, weiten Landschaften, Gletschern und Bergseen. Im Herzen von Graubünden, dem Val Surses. Entdecken Sie die vier unterschiedlichen Läufe: T20, T49, T53 und T102

T20

Der T20 Trailrun beginnt und endet in Savognin. Er startet mit einem intensiven Aufstieg durch den Wald und über Steinblöcke nach Plaz Beischen. Von dort geht es abwärts nach Rona, gefolgt von einem weiteren Anstieg zur Alp Tscharnoz, die eine grandiose Aus- und Weitsicht über Savognin bietet. Der finale Abschnitt führt über einen Biketrail, der dich ins Ziel nach Savognin bringt.

Start und Zielschluss
14.00 Uhr in Savognin / Zielschluss: 20.00 Uhr in Savognin

Zeitlimit
6 Stunden

Streckenverlauf
Savognin - Plaz Beischen - Rona - Alp Tscharnoz - Savognin

Streckenlänge und Höhenmeter
19.9 km | +/- 1'220hm

Highlights der Strecke
Römerbrücke Savognin - Alp Tscharnoz - Kirche Son Martegn

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.irontrail.ch

T49

Die Strecke des T49 mit Start in Bivio führt durch den Parc Ela über den Septimerpass zur Fuorcla da Valletta und wieder zurück nach Bivio. Über Sur, Rona und der Alp Tscharnoz führt die Strecke zum Ziel in Savognin.

Start und Zielschluss
11.00 Uhr in Bivio / Zielschluss: 03.30 Uhr in Savognin

Zeitlimit
16.5 Stunden

Streckenverlauf
Bivio - Septimerpass - Fuorcla da la Valletta - Bivio - Sur - Rona - Alp Tscharnoz - Savognin

Streckenlänge und Höhenmeter
49.3 km |
+2`194hm / -2`798hm

Highlights der Strecke
Septimerpass, Forcellina, Leg Columban, Fuorcla da la Valletta, Sur, Alp Tscharnoz

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.irontrail.ch

T53

Der T53 erwartet dich in Savognin, Seite an Seite mit dem T102. Die Strecke startet in Savognin und führt vorbei am Pass digls Orgels mit em majestätischen Tinzenhorn hinunter nach Bergün. Weiter geht es nach Naz und aufwärts durch Wälder, weite Wiesen und anspruchsvolle Schotterwege bis zur Fuorcla Tschitta. Hinunter führt die Strecke an verschiedenen Berggipfeln und am klaren Bergsee lai Grond vorbei. Der Trail führt an der Alp d'Err und der Alp Flix vorbei und schliesslich bis ins Ziel in Bivio.

Start und Zielschluss
05.00 Uhr in Savognin / 21.00 Uhr in Bivio

Zeitlimit
16 Stunden

Streckenverlauf
Savognin - Pass digls Orgels/Tinzenhorn - Ela Hütte - Naz - Fuorcla Tschitta - Val d'Err - Alp Flix - Alp Natons - Bivio

Streckenlänge und Höhenmeter
53.2 km | +4'185hm / -3'597hm

Highlights der Strecke
Pass digls Orgels, Lai Tigiel, Tinzenhorn, Lai Grond, Val d'Err

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.irontrail.ch

T102

Der T102 ist eine wunderschöne Herausforderung in der Natur und umgeben von Bergen mit fantastischen Panoramen. Die Strecke startet in Savognin und führt vorbei am Pass digls Orgels mit dem majestätischen Tinzenhorn hinunter nach Bergün. Weiter geht es nach Fuorcla Tschitta durch das Val d`Err zum Lai Grond und weiter über die Alp Flix. Von da aus geht es zum Kanonensattel durch Murtér nach Bivio und hoch zum Septimerpass. Nach dem Pass führt die Strecke über den Fuorcla da la Valletta zurück nach Bivio. Über Carschegna, durch das Val da Faller, nach Mulegns und Sur geht es in Richtung Ziel nach Savognin. 

Start und Zielschluss
05.00 Uhr in Savognin/ Zielschluss: 11.00 Uhr in Savognin (Sonntag)

Zeitlimit
30 Stunden

Streckenverlauf
Savognin - Pass digls Orgels / Tinzenhorn - Ela Hütte - Naz - Fuorcla Tschitta - Val d`Err - Alp Flix - Alp Natons - Bivio - Septimerpass - Fuorcla da la Valletta - Bivio - Sur - Rona - Alp Tscharnoz - Savognin

Streckenlänge und Höhenmeter
102.4 km | +/- 6`390 hm

Highlights der Strecke 
Pass digls Orgels, Tinzenhorn, Bergüner Stöcke, Bergün, Val Tschitta, Alp Flix, Alp Tscharnoz

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.irontrail.ch

Irontrail1

Voluntaris

Die Voluntari Suche für das Jahr 2024 ist gestartet!

Melde dich gleich an und sei dabei, wenn der Irontrail wieder durch das Val Surses rennt.