Verschiebung Saisonstart der Savognin Bergbahnen auf Samstag, 10.12.2022.

Mehr zum Saisonstart

Unterwegs in der Ferienregion.

Bei der Pferdetrainerin Sarah Brummer

Sarah Brummer
Da ein Pferd die Stimmungslage des Gegenübers widerspiegelt, erfährt man viel über sich selbst, wenn man mit Pferden arbeitet. Das sagt Sarah Brummer, die in Parsonz einen Biobauernhof betreibt und Kurse mit Pferden anbietet.

Sarah Brummer war in ihrem Leben viel unterwegs. Ihre Reisen führten stets zu Pferden, sie war auf renommierten Ranches in den USA und Gestüten in Italien, Deutschland oder Portugal, wo sie sich zu einer vielseitigen Pferdetrainerin ausbilden liess. Nun ist Sarah sesshaft geworden – auf dem Biobauernhof in Parsonz.

Sarah Brummer

Sarah Brummer war in ihrem Leben viel unterwegs. Ihre Reisen führten stets zu Pferden, sie war auf renommierten Ranches in den USA und Gestüten in Italien, Deutschland oder Portugal, wo sie sich zu einer vielseitigen Pferdetrainerin ausbilden liess. Nun ist Sarah sesshaft geworden – auf dem Biobauernhof in Parsonz.

Die 34-Jährige hat den Hof zusammen mit ihrem Mann Mario dieses Jahr übernommen.
«Ich habe immer von einem eigenen Hof geträumt. Diesen im schönen Val Surses gefunden zu haben, ist grossartig. Hier kann ich lange Ausritte machen. Das Gelände ist weitläufig und sehr abwechslungsreich mit Wiesen, Wäldern, Anstiegen und Bachüberquerungen.»

Sarah Brummer

Zurzeit leben acht Pferde auf dem Hof, drei eigene und fünf Pensionärspferde. Neben einem Pensionspferdebetrieb bietet Sarah Kurse für Kinder und Erwachsene an. Ihr Ziel ist, eine konstante Herde aufzubauen. Eine artgerechte Pferdehaltung ist für Sarah essenziell. Deshalb betreibt sie einen Offenstall, der den Pferden viel Platz und Rückzugsorte bietet. Die Tiere können frei herumlaufen und ihre Bedürfnisse nach Sozialkontakt, Bewegung und Futtersuche ausleben.

Sarah Brummer

Dem Pferd als Freund begegnen

Anliegend zum Offenstall befindet sich ein grosser Reitplatz. Beim Besuch des Hofs trainiert dort die zwölfjährige Fiona mit dem Pferd Nanign. Fiona beginnt mit dem Freundschaftsspiel: Sie streicht Nanign mit dem Pferde-Stick langsam über den Körper, Stelle um Stelle. Nanign lernt, dass Berührungen etwas Positives sind. Erst wenn das Pferd die Berührungen vollends zugelassen hat, beginnen die beiden zu laufen. Danach fängt Fiona an, Fragen an Nanign zu stellen: Trab, Galopp, bis sie schliesslich auf ihr reitet. Sarah lobt Fiona und gibt ihr Tipps, was sie noch anders machen kann. Sarah Brummer unterrichtet und trainiert Pferde nach dem Natural Horsemanship-Programm. Der natürliche und bewusste Umgang mit dem Pferd steht dabei im Zentrum. Man begegnet dem Tier freundschaftlich und geht immer behutsam und einfühlsam vor. «Der Mensch verhält sich gegenüber Pferden oft wie ein Raubtier in der freien Wildbahn.
Das Pferd ist jedoch ein Fluchttier. Es ist wichtig, bevor man eine Aktion des Pferdes fordert, sein Vertrauen zu gewinnen. Erst dann kann man in Dialog treten», erklärt die Fachfrau.

Sarah Brummer

Übersetzerin zwischen Tier und Mensch

Die Grundvoraussetzung ist zu verstehen, wie Pferde kommunizieren, sagt Sarah. Dabei könne man auch als Mensch viel lernen, zum Beispiel seine Sinne schärfen, die Beobachtungsgabe trainieren oder auf seine Intuition hören. Ausserdem komme durch den Kontakt mit den Tieren viel von der eigenen Persönlichkeit an die Oberfläche. «Ein Pferd widerspiegelt die Stimmung und Gefühle des Gegenübers. Ist jemand nervös oder unsicher, überträgt sich das aufs Pferd», weiss Sarah. «Erst wenn man selbst zur Ruhe gekommen ist, kann man beginnen, dem Pferd Fragen zu stellen.» In Ihren Kursen lernt man somit nicht nur zu reiten, sondern auch zu entspannen und seine Gedanken loszulassen. Sarah hat Erfahrung in Themen wie Persönlichkeitsentwicklung, Angstbewältigung oder Umgang mit Stress. Sie versteht sich als Übersetzerin zwischen Tier und Mensch.

Erst wenn man selbst zur Ruhe gekommen ist, kann man beginnen, dem Pferd Fragen zu stellen.

Sarah Brummer

Sarah Brummer

Pferdenärrin von klein auf

Sarah war schon als kleines Mädchen eine Pferdenärrin. Aufgewachsen in Mannheim verbrachte sie die Sommermonate am liebsten auf dem Arabergestüt ihrer Patentante an der Mosel. Die Grundlagen des Natural Horsmannship-Programms lernte sie bereits als Zwölfjährige kennen. Umsetzen konnte sie ihr Wissen mit der Araberstute Obeyah, welche sie damals selbst eingeritten hat. Seither ist Obeyah eine treue Begleiterin, von ihr bekam Sarah stets wertvolles Feedback auf dem langen Weg zur selbständigen Parelli-Instruktorin (seit 2014).

Sarah Brummer

Obeyah ist nach wie vor Sarahs Lieblingspferd, das nun in Parsonz einen ruhigen Lebensabend verbringen kann. Und Obeyah sei der Liebling aller Kinder. «Sie verhält sich wie ein Engel und passt wahrhaftig auf sie auf», sagt Sarah, die Kinder besonders gerne unterrichtet. «Kinder lernen weniger mit dem Kopf, sondern machen viel mit Intuition. Meist sind sie körperbewusster
als Erwachsene und können sich besser nonverbal ausdrücken. Wenn dann ein so grosses Lebewesen wie ein Pferd auf sie hört, macht sie das selbstbewusst.»

Sarah Brummer

Über Schaffhausen nach Graubünden

Den Weg in die Schweiz fand Sarah über Schaffhausen, wo sie im Rahmen ihres Studiums (Ökologische Agrarwissenschaften) ein Praktikum absolvierte. Dort lernte sie die Mutter ihres heutigen Mannes kennen, der aus dem Engadin stammt. Auf diese Weise kam Sarah nach Graubünden. Acht Jahre lang lebte sie vorwiegend im Engadin und unterrichtete in verschiedenen Ländern Europas. Ihr Mann pendelte derweil zwischen dem Engadin und Surses. Der Forstwart ist Mitinhaber der Thomann Forst AG in Parsonz.

Sarah Brummer

Als sich die Chance bot, den Biohof zu übernehmen, übersiedelten die beiden nach Parsonz. «Wir fühlen uns sehr wohl hier. Die Aussicht über das Tal ist grandios, die Auswahl an Reitwegen
enorm und wir haben auch sonnenreiche Winter. Es ist perfekt», schwärmt Sarah. Neben den Pferden leben auf dem Biohof auch sechzehn Zwergzebus (Kühe indischer Abstammung), acht
Appenzeller Spitzhaubenhühner, zwei Katzen und ein Hund.

Sarah Brummer

Zudem warten 22 Hektaren Wiesen, die gemäht werden müssen. Und im nächsten Jahr beginnen
Sarah und Mario mit dem Anbau von Getreide. «Wir versuchen den Hof so vielfältig wie möglich zu führen. Neben ihren geliebten Pferden hat Sarah Brummer also jede Menge zu tun. Doch Herausforderungen hat sie schon immer gerne angenommen. Danke für den Einblick in den Biohof. Es war sehr interessant und lehrreich.

Angraztg fitg ed alla proxima

Sarah Brummer

Weitere Informationen

Auf der Webseite von Sarah Brummer erfahren Sie alles zum Thema Reiten.

Mehr anzeigen
e-bike val surses septimerpass
Septimerpass © WOM Medien / Jens Scheibe

Entdecken Sie den Sommer im Val Surses

Ob Wandern, (E-)Biken, Trailrunning, Schwimmen, Stand Up Paddeln oder Reiten  - im Val Surses geniessen alle den Sommer.

Sommeraktivitäten im Val Surses
Mehr anzeigen
Aktuell_01_2022

Immer Top informiert. Ferienmagazin Aktuell abonnieren

Mit dem kostenlosen Ferienmagazin Aktuell sind Sie immer auf dem laufenden. Jetzt abonnieren oder als e-Paper lesen.

Zum Ferienmagazin
Mehr anzeigen
Wandern im Parc Ela, Savognin

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie ca. einmal pro Monat Neuigkeiten, Events und Angebote direkt in ihren Posteingang.

Newsletter abonnieren